aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
Vereine
email-dr.gif
Home
zur Landesseite

wolki_03.gif

In Staufen
unterwegs

Dieser Ausflugstip kommt nicht aus unserem Bezirk sondern aus dem Nachbarbezirk Schwaben, aber es gibt ja auch anderswo schöne Flecken.
Wer ein interessantes Ausflugsziel in unserem Bezirk kennt, kann mir ja schreiben (Adresse s.u.)!

Limesmuseum Aalen mit Archäologischem Park, Reiterkastell


Adresse: St.-Johann-Strasse 5
73430 Aalen
Tel: 07361/528287-0
Fax: 07361/528287-10
E-mail: limesmuseum@aalen.de
Homepage des Limesmuseum Aalen
Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag und Feiertags
10 - 17 durchgehend geöffnet
Montags geschlossen
Hl. Abend, 1.Weihnachtsfeiertag, Silvester und Neujahr geschlossen.
Eintrittspreis: (Stand August 2019)
Erwachsene: 6,00 €
Reduzierter Eintritt für Kinder u. Jugendliche von 6-16 J., Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Arbeitslose und Rentner: 4,00 €
Gruppen ab 15 Personen, je Person: 4,00 €
Schüler im Klassenverband: 2,00 €
Familienkarte (Eltern mit ihren Kindern): 13,50 €
Inhaber des Aalener Familien- oder Landesfamilienpass: Freier Eintritt
Sonstiges:
Nach rund zweieinhalbjähriger Schließung, diversen Umbauten und einer energetischen Sanierung öffnete das Limesmuseum am 24. Mai 2019 mit einer neuen Dauerausstellung wieder seine Tore.

Führung (Anmeldung erforderlich):

Wochentags (Dauer ca. 1 h): 50,00 €
Führung am Wochenende (Dauer ca. 1 h): 60,00 €
Fremdsprachliche Führung (Dauer ca. 1 h): 60,00 - 70,00 €
Kastellführungen (Dauer: 30 Min.): 30,00 - 40,00 €
weitere Führungen: auf Anfrage

Sonderprogramme (Anmeldung erforderlich):

Schulklassenprojekte (Dauer: ca. 2-3 h): 110,00 - 120,00 €
Kindergeburtstag (Dauer: ca. 2,5 h): 85,00 €, zuzüglich 2,00 € pro Kind
Kleiderprobe (Dauer: 30 Min.): 30,00 - 40,00 €
Programm: EINE ARCHÄOLOGISCHE ENTDECKUNGSREISE

Auf einer erweiterten, 1.500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche präsentiert das Museum eine völlig neu gestaltete Dauerausstellung mit über 1.200 Originalfunden. Die Besucher tauchen dabei zunächst ein in das Leben am Limes vor 1.800 Jahren und lernen die hier stationierten Soldaten, aber auch die Zivilbevölkerung diesseits und jenseits der Grenze des römischen Weltreiches in ihren spezifischen Lebensverhältnissen kennen. Im zweiten Teil der Ausstellung begibt sich der Besucher auf eine archäologische Entdeckungsreise entlang des Limes in Baden-Württemberg. Das breite Spektrum der baulichen Überreste und eine Vielzahl bedeutender Einzelfunde verdeutlichen dabei den universellen Wert des Limes als UNESCO-Welterbe.
Als lebendiges Museum steht das „neue“ Limesmuseum allen Altersklassen und Bevölkerungsgruppen offen. Ob Kindergeburtstag oder Seniorenführung, jedem Besucher soll das Thema lebendig und sachgemäß vermittelt werden, sodass das Museum bei allen Gästen als besonderes Erlebnis in positiver Erinnerung bleibt.

AM PULS DER FORSCHUNG

Eine breite Palette museumspädagogischer Angebote steht ebenso zur Auswahl wie die vielen Veranstaltungen im Jahreskreis. Erlebnisorientierte Museumsfeste geben Einblicke in die Atmosphäre gelebter Antike, Vorträge richten sich an interessierte Laien wie auch wissenschaftlich Orientierte und jede Ausstellung öffnet den Blick für eine neue Facette des römischen Lebens oder neue Forschungsergebnisse.
Da Ausstellungen von Fachwissenschaftlern des Archäologischen Landesmuseums konzipiert werden, befindet man sich damit genauso am Puls der Forschung wie mit den Bänden der eigenen Aalener Reihe, die zu einzelnen Themen die entsprechende Literatur liefern.

Beachtung verdient auch das vor dem Museum gelegene Freigelände, wo sich einst das grösste röm. Reiterkastell nördlich der Alpen befand. In einer mehrjährigen Grabungskampagne konnte das Stabsgebäude mit dem gut erhaltenen Fahnenheiligtum freigelegt werden. Ein beschilderter Rundweg erklärt diese Anlage.

Im September 2005 wurde ein komplettes rekonstruiertes Reiterkastell, wie es nördlich der Alpen typisch war, eröffnet.
Es ist somit inzwischen das größte Museum am gesamten 550 km langen obergermanisch-rätischen Limes.

Übrigends feierte das Limesmuseum vom 10. April 2014 bis 20. Juni 2014 sein 50-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg und des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart!

Das Limesmuseum in Aalen
Aktiv eintauchen in die Geschichte

Die neugestaltete Ausstellung
Aktiv eintauchen in die Geschichte

Luftbild des Limesmuseum in Aalen

Luftbild des Limesmuseum in Aalen

Ohne Gewähr
birds.gif
Weitere Ausflugstips
Kontakt: info@dhv-staufen.de